ÖL & GAS

Umrichtermotoren - VFM

In der Öl- und Gasindustrie, in der Zeit wirklich Geld bedeutet, gehen Design und Effizienz Hand in Hand mit dem Geschäftserfolg. BREUER-Systemösungen und vor allem der neue VFM (Variable Frequency Motor), ein Motor mit integriertem VFD, bringen diesen Vorteil für Ihren Land- und Offshore-Bohrbetrieb. Seit Jahrzehnten hat sich BREUER darauf spezialisiert, für seine Kunden einfachere, kostengünstigere und effizientere Wege zu finden, um Ausfallzeiten zu minimieren und Bohranlagen so intelligent, produktiv und profitabel wie möglich zu machen.

Ein NEUER Impuls für Öl- und Gasbohrungen! 

BREUERs Motoren "Made in Germany" leisten weltweit in den unterschiedlichsten Branchen ganze Arbeit. Über 800 frequenzgeregelte Motoren von BREUER (ecoVert VFM) haben sich seit der Jahrtausendwende im Bergbau bewährt. Und bei Öl- und Gasbohrungen sind derzeit über 1.800 AC-Motoren und mehr als 400 AC TopDrive-Motoren aus dem Werk Bochum im Einsatz. BREUER kombiniert die Vorteile der hauseigenen VFD-Technologie mit den Stärken der Ölfeld-AC-Motoren in einem VFM. Profitieren Sie von dieser Innovation für Ihre Öl- und Gasbohrarbeiten.

DIE PERFEKTE ALL-IN-ONE LÖSUNG

Beim Einsatz des Oilfield ecoVert VFM wird ein Power Control Room (PCR) größtenteils nicht benötigt. Der Motor eignet sich sowohl für bestehende Rigs mit einer dritten Mudpump als auch für die Umrüstung von Rigs von DC- auf AC-Technologie. Während der Umrüstung sind Arbeiten im Power Control Room nicht oder nur minimal erforderlich.

Der EcoVERT VFM ist immer AUSTAUSCHABAR mit der vorhandenen Motorentechnik

Der ecoVert VFM ist ideal für die Nachrüstung geeignet. Er ersetzt alte Komponenten durch baugleiche, aber bessere. Die wasser- und luftgekühlten Motoren für Onshore- und Offshore-Bohranlagen sind mit jedem Anlagentyp kompatibel und können einfach gewartet und ausgetauscht werden. Dadurch können die Investitions-, Inbetriebnahme- und Betriebskosten erheblich reduziert werden.

  • Die Verdrahtung erfolgt wie bei einem einfachen Motor.
  • Benötigt nur Stromversorgungs- und Kommunikationskabel (kein Heiz-, Gebläse- oder Temperaturkabel erforderlich)
  • Chopper, Gleichrichter, Wechselrichter, Motor, Encoder in einem
  • Verschiedene Kommunikationstechnologien (z. B. ProfiNet, etc.) oder fest verdrahtet (für Anlagen ohne SPS-Steuerung)
  • Umrichter sorgt für längere Lebens- und wartungsfreie Zeit, Energieeffizienz, leisen Betrieb
  • 1150, 1300 oder 1600 PS bei 600 V (Version mit Mittelspannung möglich)
  • Erhältlich als ATEX- und Nicht-ATEX-Version
  • Sicherer Betrieb, da die Elektronik komplett vom Luftstrom getrennt ist
  • Extrem robust, VFM-Technologie aus dem Kohlebergbau übernommen
  • Identisch mit der Leistung einer VFD-Lösung im PCR

TECHNISCHE DATEN

Leistungsbereich

15 kW bis 2700 kW

Ausgangsfrequenz

0,5 bis 500 Hz

Bremsbetrieb

Optional: Integrierter Bremschopper oder externe Netzrückspeisung (Active Front End)

Schutzart

IP20, IP54 als Einbaugerät oder

IP23, IP54 als Schaltschrank

Höhere Schutzart auf Anfrage

Überlaststrom

Nennbetrieb x1,5-fach

Umgebungstemperatur

Nennbetrieb bei 40°C, mit Leistungsreduzierung bis 55°C

Umgebungsbedingungen

IEC 60721-3-3 Klasse 3C2 und 3S2

Art der Kühlung

Forcierte Luftkühlung, Wasserkühlung

Sicherheit

STO, zweikanalig, als Sicherheitsfunktion „Sicherer Halt“ oder als thermischer Schutz eines ATEX-Motors im Ex-Bereich 

Kommunikation

CANopen, Profibus DP, EtherNet IP, DeviceNet, (ProfiNET in Vorbereitung)

EMV

Nach IEC 61800-3, Kategorie C2/C3