ÖL & GAS

Kontrollraum (PCR) und TD Container

Die Bohrindustrie setzt auf auf kundenspezifische Kontrollräume (PCR), insbesondere auf Container im On- oder Offshore-Design, die alle anstehenden Anforderungen an eine zuverlässige Stromversorgung erfüllen. Platz und Kosten sind neben Zuverlässigkeit, Wartungsfreiheit, Flexibilität im Betrieb und dem Einsatz unter extremen Bedingungen entscheidende Faktoren für Investitionen in neue Technologien. Sei es die Umstellung von Gleichstrom- auf Wechselstromtechnik oder der Einbau eines separaten TopDrive oder Mudpump-Containers. Hier bietet BREUER eine erprobte und bei Bedarf zertifizierte Lösung für grundlegende und erweiterte Anforderungen.

Mit dem BREUER Power Control Room für verschiedene Bohranlagen-Größen von 1000hp, 1500hp, 2000hp bis hin zu 3000hp finden Sie Ihren optimalen Container für Ihre Bedürfnisse. Der Power Control Room wird in 3D entworfen, gezeigt und erklärt und hilft Ihnen das System bestmöglich zu erweitern. Der Power Control Room beinhaltet MCC, VFD, Chopper, Bremswiderstände, Klimaanlage, alles bis hin zu den integrierten Sicherheitstasten, Not-Aus Tasten und der Steuerung.

Die kleinere Einzelantriebslösung als TopDrive oder Mudpump Container bietet auf kleinstem Raum ein Maximum an Leistung. Der TopDrive Container mit VFD, Klimatisierung, Bremswiderstand und Ihrer kundenspezifischen SPS findet auf einer Grundfläche von nur 3m x 3m (9,84 ft x 9,84 ft) Platz. Sonderausführungen für On- und Offshore-Plattformen, Artic- und Desert-Rigs.

- Verfügbar für alle Bohranlagen-Typen
- VFD und SCR sind BREUER-eigene Technologie
- Kundenspezifische Designs, optimiert für Ihre Anforderungen
- Sicheres und zuverlässiges System
- Kompakt
- für Onshore- oder Offshore-Umgebungen
- für arktische und Wüstenumgebungen
- Fernzugriff zu Servicezwecken möglich

Die BREUER Power Control Room Lösung bietet eine Basis- bis hin zur High-End-Lösung für die elektrische Verteilung auf Bohrinseln zur Unterstützung aller elektrischen Einheiten.

Das moderne Design der Power Control Rooms erlaubt die gleichzeitige Ansteuerung aller VFDs ohne Einschränkungen. Der Container kann durch eine Generator oder aus dem Netz versorgt werden, eine Rückspeisung ins Netz ist ebenfalls möglich. Energie aus dem Drawwork-Betrieb kann gleichzeitig in den Mudpumps oder TopDrives genutzt werden, ohne diese für den wirtschaftlichen Rig-Betrieb zu verlieren.

Aufgrund der BREUER-Historie im Kohlebergbau können alle Komponenten, Bauteile und Konstruktionen für extrem raue Umgebungen geplant werden. Durch die eigene VFD- und SCR-Entwicklung sind alle Teile optimal aufeinander abgestimmt und ermöglichen eine einfache und schnelle Installation und Bedienung. Der Fernzugriff ermöglicht es, direkt mit Ihren Ingenieuren auf der ganzen Welt zu arbeiten, ohne Zeiten durch Reise- oder Visaprobleme zu verlieren 

TECHNISCHE DATEN

Leistungsbereich

15 kW bis 2700 kW

Ausgangsfrequenz

0,5 bis 500 Hz

Bremsbetrieb

Optional: Integrierter Bremschopper oder externe Netzrückspeisung (Active Front End)

Schutzart

IP20, IP54 als Einbaugerät oder

IP23, IP54 als Schaltschrank

Höhere Schutzart auf Anfrage

Überlaststrom

Nennbetrieb x1,5-fach

Umgebungstemperatur

Nennbetrieb bei 40°C, mit Leistungsreduzierung bis 55°C

Umgebungsbedingungen

IEC 60721-3-3 Klasse 3C2 und 3S2

Art der Kühlung

Forcierte Luftkühlung, Wasserkühlung

Sicherheit

STO, zweikanalig, als Sicherheitsfunktion „Sicherer Halt“ oder als thermischer Schutz eines ATEX-Motors im Ex-Bereich 

Kommunikation

CANopen, Profibus DP, EtherNet IP, DeviceNet, (ProfiNET in Vorbereitung)

EMV

Nach IEC 61800-3, Kategorie C2/C3